Auf einen Blick

--> Was ist die DGPFG?

--> aktuelle Kongresse

--> Junges Forum

--> Mitglied werden

--> Promotionspreis

--> Kongressstipendium

 

                

                      

            WWW.FAMILIENPLANUNG.DE

            

                    www.schattauer.de

     www.aerztliche-psychotherapie.de

Herzlich Willkommen

Die „Deutsche Gesellschaft für psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe“ (DGPFG) hat das Ziel,
die Bedeutung der Psychosomatik in Versorgung, Forschung und Lehre zu stärken.
Wir laden Sie herzlich ein, sich gemeinsam mit uns ein Bild der gynäkologischen Psychosomatik zu machen.
  

Wir laden ein zur 44. Jahrestagung der DGPFG - München, Februar 2015

"Weibs-Bilder"
Identität und Konstruktion
44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V.
3. Dreiländertagung der Deutschen und Österreichischen Geselellschaft und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe
18.-21. Februar 2015
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Mehr Informationen finden Sie unter der Rubrik "Jahrestagung 2015"

Ankündigungsflyer zum Download

ERFOLG! Die 43. Jahrestagung der DGPFG

"Und wo bleibt die Liebe...?"
Eine gynäkologische/urologisch/onkologische Annäherung
Erste Eindrücke von der Tagung

Die DGPFG hatte zu einer Kompakt-Tagung eingeladen am 4.-5. April 2014 -
und über 200 Interessierte sind der Aufforderung gefolgt.
Gute Vorträge, gute Stimmung, gute Organsation, viel erfahren und mitgenommen - das ist der Tenor aus den 100 (!) Rückmeldungen. Eine genauere Auswertung von Lob und Kritik folgt bald.
Sicher ist: Das Konzept des Seminar-Kongresses ist aufgegangen, wir werden das weiter betreiben und dabei Ihre Vorschläge einbeziehen.
Und außerdem: Die Struktur der MV wird geändert werden. Um dem hohen Bedarf nach Diskussion gerecht zu werden, werden wir in Zukunft die Aktivitäten des Vorstands schriftlich vorlegen und nur auszugsweise vortragen, damit mehr Zeit bleibt für den Austausch.

www.dgpfg-kongress.de

 

Aktuelles

Projekt FINE (Frauenpsychosomatik im Netzwerk) online
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
seit kurzem ist die Homepage unseres Projektes FINE (Frauenpsychosomatik im Netzwerk) online: www.frauenpsychosomatik-hamburg.de
Wir freuen uns auf Rückmeldungen, weitere Ideen und Anregungen zur Homepage, die noch in den Kinderschuhen steckt und sich weiter entwickeln darf.

Psychsomatisches Gespräch entscheidend für die Behandlung bei chronischem Unterbauchschmerz
Prof. H. Kentenich und PD F. Siedentopf haben im FRAUENARZT einen aktuellen Artikel veröffentlicht zum Umgang mit dieser  Symptomatik, die Frauen und auch ihre ÄrztInnen oft sehr belastet. "Nur die Zusammenschau biologischer, psychischer und sozialer Faktoren hilft weiter." 
Artikel zum Download

 

Psychosomatische Frauenheilkunde - Standardwerk für alle Berufsgruppen
Der Leitfaden "Psychosomatische Frauenheilkunde", erschienen 2012, wurde erneut sehr positiv besprochen. Das freut uns besonders, da nicht nur die Herausgeberinnen sondern auch die Mehrzahl der Autoren und Autorinnen zum Kreis der DGPFG gehören. Wichtig der Hinweis: Der Blick in dieses umfangreiche Nachschlagwerk lohnt sich für alle Professionen, die sich mit Frauenheilkunde beschäftigen, es ist kein rein ärztliches Fachbuch.
Buchbesprechung zum Download

Der AKF hat eine Kampagne zur Senkung der Kaiserschnitt-Rate gestartet
Die Kaiserschnittrate ist in Deutschland in den letzten Jahren ständig angestiegen. Das beunruhigt und beschäftigt viele.
Der DGPFG-Vorstand hat den Aufruf zwar nicht unterschrieben, da einige Aussagen durchaus kontrovers diskutiert wurden, begrüßt aber diese Initiative. Wir veröffentlichen den Aufruf als Anstoß zu einer notwendigen Diskussion: Text des Aufrufes , Website der Kampagne: www.akf-kaiserschnitt-kampagne.de
Kritische Stellungnahme von Prof. Dr. Matthias David, Beirat der DGPFG zum Download
Am 20.6.2014 findet in Berlin eine Fachtagung zum Thema statt, an dem sich auch die DGPFg beteiligt: Dr.Wolf Lütje wird einen Vortrag halten. Mehr dazu auf der Homepage der AKF www.akf-info.de

Infoflyer für die Wechseljahre
Ein Ergebnis der großen Wechseljahres-Studie, die von einer Arbeitsgruppe der DGPFG durchgeführt wurde und im FRAUENARZT 12/2011 veröffentlicht ist, war die Nachfrage der Frauen nach einer kurzen schriftlichen Information. Die liegt jetzt vor.
Um den Text immer wieder schnell aktualisieren zu können und auch um unabhängig zu sein von Sponsoren, haben wir auf einen Druck verzichtet: Sie können den Flyer selbst in der Praxis ausdrucken und ihn, versehen mit dem Praxisstempel, an Ihre Patientinnen verteilen.  Flyer zum Download
Eine (farbige) Druckversion des Flyers wurde für die DGPFG-Tagung 2012 erstellt, Exemplare können (bitte mit adressiertem Rückumschlag) in der Geschäftsstelle bestellt werden.

Das WIPF e.V. (Weiterbildungsinstitut für psychosomatische Frauenheilkunde e.V.) startet den 2. Block Psychotherapie – fachgebunden nach den Richtlinien der Bundesärztekammer im August 2013. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unter http://www.wipf-ev.de/

DruckansichtDruckansicht